Digitales Unterrichtsmaterial - So geht Inklusion!

Das Material hat fünf Module zum Thema Inklusion.

Schülerinnen und Schüler lernen das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln kennen:

  • Sie versetzen sich in Menschen mit Behinderungen.
  • Sie sprechen über Barrieren.
  • Sie sprechen über Möglichkeiten von Teilhabe.
  • Sie wissen, dass Inklusion ein Menschenrecht ist.
  • Sie sprechen über inklusive Schule.

Das Material ist interaktiv und beinhaltet viele Medien:

  • Zahlreiche Videos
  • Aufgaben
  • interaktive Elemente

Diese motivieren zum individuellen Lernen.

Einblick in das digitale Unterrichtsmaterial

Das Material ist kostenfrei.

Das Material ist ohne Anmeldung zugänglich.

Sie können ein Benutzerkontos erstellen.

Mit dem Benutzerkonto können Sie weitere Inhalte und Funktionen nutzen.

Zum Beispiel:

  • Textwerkzeuge
  • das Speichern von Antworten
  • Zusatzinformationen für Lehrkräfte

Klicken Sie hier, um sich anzumelden oder ein Benutzerkonto zu erstellen!

Für die Schule gemacht

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9

Bezug zu den Fächern

Das digitale Unterrichtsmaterial kann fächerübergreifend eingesetzt werden.

Das Material ist geeignet für die Fächer Religion, Ethik, Sozial- & Gemeinschaftskunde, Politik/Wirtschaft, Deutsch und Pädagogik.

Folgende Themen aus dem Lehrplan spiegeln sich im Material wider:

  • Umgang mit Menschen mit Behinderungen
  • Lebenswelten und Diversität wahrnehmen
  • gesellschaftliche Teilhabechancen
  • Recht und Gerechtigkeit
  • Toleranz und Solidarität

    Das lernen die Schüler

    Schüler und Schülerinnen lernen wie verschieden Menschen sind.
    Sie lernen, was wichtig ist beim Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderungen:

    • Toleranz
      Toleranz bedeutet: Wir lässt Meinungen von anderen Personen neben unserer eigenen Meinung zu.
    • Solidarität
      Solidarität bedeutet: Alle Menschen sind füreinander da.
    • Verantwortung

    Schüler und Schülerinnen erklären, was Integration und Inklusion für das Zusammenleben bedeuten.
    Sie nennen Vor- und Nachteile von Integration und Inklusion.
    Sie sagen dazu ihre Meinung.

    Schüler und Schülerinnen verstehen Menschen mit Behinderungen besser.
    Sie entwickeln eine Meinung zu Menschen mit Behinderungen.

    Das Zusammenleben soll gerecht sein.
    Wir müssen Verantwortung übernehmen.
    Die Welt soll barriere-frei und inklusiv sein.
    Schüler und Schülerinnen wissen, was sie dafür konkret tun können.

    Schüler und Schülerinnen formulieren gemeinsame Lösungen.

    Barriere-frei bedeutet:
    Die Mitmenschen helfen Menschen mit Behinderungen.
    So können Menschen mit Behinderungen teilnehmen.
    Zum Beispiel:

    • Es gibt eine Rampe für Roll-Stuhl-Fahrer.
    • Oder es gibt Informationen in Leichter Sprache.
    • Oder es gibt Informationen in Blinden-Schrift.
    • Oder es gibt Arbeits-Plätze für Menschen mit Behinderungen.

    Interesse an weiteren Bildungsangeboten der CBM? Hier können Sie sich für den CBM-Bildungs-Newsletter anmelden!

    menu
    chevron_right